1779 – Stickmustertuch Dänemark

Seide auf Wollmusselin

Das Stickmustertuch zeigt typische Merkmale für Dänemark: Es ist mit einer Zierkante abgeschlossen, oben rechts und links wurden Kartuschen mit Alphabeten – auch mit dem oe- und Zahlen gestickt, sowie zwei kleinere mit den Monogrammen, dann folgen zwei Lebensbäume und mittig der Lebenskranz sowie unterschiedliche Kronen.

Darunter links die Himmelsburg sowie der Schlüssel zu Gott. Mittig eine sehr beeindruckende Kreuzigungsszene, der Gekreuzigte ist sehr markant dargestellt, mit Nägeln an Händen und Füssen sowie Dornenkrone. Maria und Maria Magdalena tragen sehr aufwendige Gewänder. Rechts und links der Kreuzigung finden wir zwei bekrönte Herzen mit Initialen, was darauf schließen lässt, dass es sich hierbei um ein höfisches Tuch handelt. Rechts und links zwei Blöcke mit zweifarbigen Buchstaben, daneben zwei kleinere Blöcke Bagellostich. Diese Stickerei wurde seinerzeit für Tapisserien angewandt. Auf der rechten Seite ein Baum mit Früchten, als Zeichen für Fruchtbarkeit. Unterhalb der Kreuzigung die Lebensuhr, die Jahreszahl 1779 sowie ein Pokal.

Unterschiedliche Stickarten: Kreuzstich, Petit Point, Bargello sowie Bindseilstich.

Einige Fehlstellen im Grundmaterial.

Aufgezogen auf säurefreier Pappe. Für das Alter sehr gute Farben.

Alter Rahmen mit altem Glas im Format 37,5 x 29 cm.

Tuch:  31 x 23 cm

17.08.2003 cr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.